Wahl zum Mittelbauvertreter

Auch wenn meine Wahl in den Fakultätsrat der Fakultät der Pädagogik der Universität der Bundeswehr München (UniBwM) schon etwas zurückliegt (ich hatte hier im Juni dazu getwittert), so beginnt nun erst im Oktober 2010 meine Tätigkeit als Mittelbauvertreter. Für mich ist das eine gute Gelegenheit, die universitären Abläufe noch besser kennenzulernen (im imb der Universität Augsburg war ich ja schon Mitglied des MuK-Prüfungsausschusses und MuK-Fachstudienberater) und mich in der UniBwM zu engagieren.

Da ich erst seit April an der UniBwM bin, will ich mich zunächst vor allem mit den lokalen Gegebenheiten vertraut machen, gleichwohl habe schon meine Absicht mitgeteilt, (mittelbau-)intern den Austausch und die Kooperation anregen bzw. Möglichkeiten dafür bieten sowie eine Arbeitsgruppe bezüglich eines Nachwuchsförderungskonzepts reaktivieren zu wollen – ich bin gespannt, welche Entwicklungen sich dabei ergeben und welche Erfahrungen ich dabei sammeln werde 🙂 Jedenfalls freue ich mich über das Vertrauen meiner Kollegen/innen und werde nun regelmäßig Mittwochs einen „Gremiennachmittag“ haben – ich hoffe, ich bin dann nicht „sitzungsgeschädigt“, wie Gabi in ihrem Blog hier schreibt 😉

PS: Diesen Beitrag habe ich nachträglich verfasst und zurückdatiert.

2 Gedanken zu „Wahl zum Mittelbauvertreter

  1. Pingback: Randnotizen » Rückblick 2010

  2. Pingback: Randnotizen » Ausblick 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.