Rückblick 2006

Es liegen sehr schöne Feiertage hinter mir. Obwohl bereits das neue Jahr angebrochen ist, schreibe ich jetzt trotzdem etwas verspätet einen kleinen Rückblick zu 2006, der allerdings nicht allzu umfangreich, reflektiert oder systematisch ausfällt. Es wird eher eine kleine, subjektive Bilanz. Das hatte ich zwar schon seit einigen Tagen vor, kam aber einfach nicht dazu, denn während meines Aufenthalts in meiner Geburtsstadt Karlsruhe hatte ich ständig angenehme Ablenkung, z. B. einen längst überfälligen Saunabesuch oder den längsten Shoppingtag meines Lebens (2 Jacken, 3 Hemden und Friseur sowie etlicher Kleinkram für Steffi und meine Mutter). Besonders schön war es natürlich, meine Familie etwas länger zu sehen. Wir haben viel unternommen, ein Highlight unter vielen war, dass wir einen Platz im Soccer-Center gemietet haben und dort ein „Familien-Spiel“ (mit meinen Brüdern, meinen Onkeln und Cousins, außerdem war sogar mein brasilianischer Schwager dabei) veranstaltet haben 🙂
Jetzt aber zum Rückblick. Wo soll ich anfangen? Das vergangene Jahr war sehr erlebnisreich und äußerst positiv. Zum Beispiel die beiden großen Urlaube (neben vielen kleineren Ausflügen): die Rundreise durch Tunesien im Frühjahr oder der Badeurlaub in Kroatien im Sommer waren beide super. Daneben war es sportlich recht erfolgreich: kürzlich habe ich mit Steffi die Rotgurt-Prüfung im Teakwon-Do gemacht, in der aktuellen Basketball-Saison sind wir nach vier Spielen ungeschlagener Tabellenführer (ich muss aber gestehen, dass ich nur noch unterste Liga spiele) und mit meiner U10, die ich trainiere, habe ich auch mehr Spaß. Außerdem habe ich seit Frühjahr das alte Klavier (eine Familienerbstück von meinem Uropa) in Augsburg, da meine Schwester in Brasilien war und ihre Wohnung in Heidelberg aufgelöst hat. Ich spiele nun gelegentlich wieder, aber allzu viel ist von den fünf Jahren am badischen Konservatorium leider nicht hängengeblieben, trotzdem macht es Spaß…
Schließlich habe ich noch bei meiner Doktorarbeit einige Fortschritte gemacht, an der Uni Seminare gehalten und manche Kongresse sowie Tagungen besucht. Ich durfte also weiter Erfahrungen sammeln bzw. lernen und das akademische Leben genießen 🙂 Vieles davon habe ich ja auch hier festgehalten, denn dieser Weblog ist ebenfalls ein (zumindest brauchbares) „Resultat“ des letzten Jahres.
Das Beste daran: 2007 verspricht mindestens genauso gut zu werden 🙂 Das große Ziel ist natürlich, meine Dissertation fertig zu machen, wobei ich hier durchaus optimistisch bin…

3 Gedanken zu „Rückblick 2006

  1. Pingback: Randnotizen » Blog Archive » Rückblick 2007

  2. Pingback: Randnotizen » Rückblick 2008

  3. Pingback: Randnotizen » Rückblick 2010

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.