Netbook-Einsatz in der Schule: Zwischenergebnisse

Nachdem ich bereits vor einigen Tagen darüber getwittert habe (hier), möchte ich nun noch kurz in meinem Blog auf die Zwischenergebnisse zu der Studie „Individualisierter Unterricht mit Netbooks“ der Universität Hamburg zum „Hamburger Netbookprojekt“ hinweisen. Die Ergebnisse lassen sich zusammengefast hier nachlesen, sind aber nicht wirklich überraschend, denn es ist nicht neu, was dort zu lesen ist: „Entsprechend den ersten Zwischenergebnissen einer unabhängigen Studie der Universität Hamburg wirkt der Einsatz von Netbooks im Unterricht auf Kinder motivierend und unterstützt das individualisierte Lernen. Außerdem zeigen die ersten Auswertungen, dass der veränderte Medienalltag der Schüler die verstärkte Vermittlung von Medienkompetenz bedingt.“

Da die Studie im Zusammenhang mit der Intel® Bildungsinitiative steht, nutze ich die Gelegenheit, noch das Portal „Intel® Lehren – Interaktiv“ zu erwähnen (hier), welches schon länger online ist und das Nachfolge-Projekt zum „Intel® Lehren – Aufbaukurs Online“ ist (hier), worüber ich ja promoviert habe (über die Kategorie „Doktorarbeit“ bzw. hier finden sich die zugehörigen Blog-Einträge).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.