w.e.b.Square: Ausgabe 2008 01

Nun ist es endlich geschafft: der w.e.b.Square-Relaunch geht mit einer neuen Ausgabe online, die sich der Frage nach Hochschullehre 2.0 in Zeiten von Bologna widmet (hier).

Wie ich schon hier geschrieben habe, ist das Ganze ein Ergebnis erfolgreicher Teamarbeit, wobei Sandra als super Projektleiterin ein großer Anteil zuzuschreiben ist. In Ihrem Blog schreibt Sie zum Relaunch:

Angefangen beim Design bis hin zur thematischen Ordnung, es hat sich viel getan: w.e.b.Square wird künftig viermal im Jahr als wissenschaftliche Online-Zeitschrift erscheinen, ohne dabei die Leitidee von Studierenden für Studierende zu vernachlässigen. Weiterhin werden alle Inhalte von Studierenden oder Doktoranden bereit gestellt und sind zu großen Teilen Wissensprodukte, die direkt aus der Lehre entstanden sind. Mit den Themenheften gibt es jedoch mehr als zuvor die Möglichkeit, w.e.b.Square zur Publikation eigens geschriebener Artikel zu nutzen.

Der Beitrag von Sandra geht noch weiter – es ist hier nachzulesen. Daneben haben sich noch kurz Tamara (hier) und Dominik (hier) positiv zum Relaunch geäußert.

Ich selbst war an zwei Beiträgen zur w.e.b.Square-Ausgabe 2008 01 beteiligt und werde demnächst dazu in meinem Blog die beiden Einträge vornehmen.

PS: Diesen Beitrag habe ich nachträglich verfasst und zurückdatiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.