Austausch zur Evaluation

Heute war ich mal wieder in Dillingen. Dort war Prof. Wallet mit seinem Team von der Uni Rouen zu Besuch. Da deren Deutschkenntnisse und unser Französisch nicht gut genug waren (und Englisch auch nicht optimal war), haben wir mit Dolmetscherin gearbeitet (bzw. eine deutsche Doktorandin, die dort lebt und arbeitet). Es war ein gute Arbeitsatmosphäre und das französische Team war sehr interessiert an unseren Evaluationsergebnissen und für mich war es etwas überraschend, dass sie die Evaluation insgesamt (vier verschiedene Erhebungen) als sehr umfangreich empfanden – da habe ich in den letzten zwei Jahren wohl doch etwas geschafft 😉 Jedenfalls war es eine interessante Erfahrung, immer nur ein paar Sätze zu sagen, dann zu warten und danach weiterzumachen. Leider ist bei mir von den 13 Schuljahren Französischunterricht nicht mehr viel hängen geblieben. Ich habe zwar fast alles verstanden, kann aber selbst kaum noch reden; da fehlt einfach die regelmäßige Übung. Ach ja, vielleicht noch abschließend der Grund des Besuchs: In Frankreich wird der Aufbaukurs nun auch implementiert (mit einigen Abweichungen) und das Team von der Uni Rouen wird dort die Evaluation übernehmen, weshalb sie an unseren Erfahrungen interessiert waren. Daneben haben noch Eva und Johannes das Intel-Projekt und kurz die Folgestudie vorgestellt. Außerdem waren wir in einem sehr guten Restaurant am Mittag 🙂

Ein Gedanke zu „Austausch zur Evaluation

  1. Pingback: Randnotizen » Blog Archive » Rückblick 2007

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.